Danke für 6 Weihnachtspackln aus Gnadenwald!

Aus unserem Seelsorgeraum konnten wir heuer 39 Weihnachtspackln für die Gefangenen nach Innsbruck bringen.
Wir danken allen 6 SpenderInnen der Weihnachtspackln aus Gnadenwald, die ein offenes Herz für die Gefangenen hatten und den Menschen, mit denen niemand etwas zu tun haben will, dadurch an Weihnachten ein bisschen Freude und Hoffnung schenkten. Vergelt's Gott!
Mehr Infos in den Seelsorgeraum-News unser Homepage (unten oder GEMEINSAM).


Die Pfarre feierte den 80er von P. Hermann nach dem Erntedankfest

Am Sonntag, dem 7. Oktober 2018, feierten wir gemeinsam den 80. Geburtstag unseres Vikars Pater Hermann Gutwenger. Sein bewegtes Leben nahm seinen Ausgang im kleinen Osttiroler Ort Innervillgraten, wo er am 23. September 1938 geboren wurde. Nach der Volksschule besuchte er das Gymnasium in Hall und studierte auch in Holland und England, wo er in den Orden der St. Josefs Missionare eintrat. 1963 wurde Pater Hermann zum Priester geweiht. Es folgten 15 Jahre als Missionar in Uganda, 13 Jahre in Brixen und 13 Jahre im Missionshaus der Josefs Missionare in Absam. Seit nunmehr fast 20 Jahren ist Pater Hermann als Seelsorger in unserer Pfarre tätig und uns allen sehr ans Herz gewachsen. Lieber Hermann, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und viel Glück und Gesundheit für die Zukunft!


31. Mai - Fronleichnam mit Prozession und Pfarrfest - Herzliche Einladung!

Wir feiern den Feiertagsgottesdienst am Platz vor der Volksschule, anschließend findet bei gutem Wetter die Fronleichnamsprozession statt.
Danach laden wir alle recht herzlich ins Vereinshaus zu unserem Pfarrfest ein, das wir traditionell am Fronleichnamstag feiern.
Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Auch für die Kinder ist wieder der Spielebus vor Ort.
Wir freuen uns auf Sie!

mehr dazu...


Den Ruf des Herrn hören, erkennen und leben - Botschaft von Papst Franziskus

"Auch in unseren bewegten Zeiten erinnert uns das Geheimnis der Menschwerdung Gottes daran, dass er uns immer entgegenkommt und dass er der Gott-mit-uns ist, der auf den oft staubigen Straßen unseres Lebens wandelt und auf unsere verzehrende Sehnsucht nach Liebe und Glück eingeht, indem er uns zur Freude beruft. Bei aller Unterschiedlichkeit und Einzigartigkeit jeder persönlichen oder kirchlichen Berufung geht es darum, dieses Wort, das uns von oben ruft, zu hören, zu erkennen und zu leben. Zugleich erlaubt es uns, unsere Talente zu entfalten. Es macht uns auch zu Heilswerkzeugen in der Welt und weist uns so den Weg zur Fülle des Glücks."
Wenn Sie die gesamte Botschaft von Papst Franziskus lesen möchten, klicken Sie auf "Mehr dazu"...

mehr dazu...

News des Seelsorgeraums

Alles hat seine Stunde... "Abschiedsbrief" von Pastoralassistent Gerold

„Alles hat seine Stunde… eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen“ heißt es im 3. Kapitel des alttestamentlichen Buches Kohelet. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschiede ich mich von euch nach 6 interessanten, ereignis- und lehrreichen Jahren.
Das weinende Auge gilt all den Menschen in unserem Seelsorgeraum, die mir ans Herz gewachsen sind und den vielen schönen Begegnungen. Ich danke euch allen für jedes gute Wort, die wohltuende und unkomplizierte Zusammenarbeit, letztlich für das gemeinsame Arbeiten am Reich Gottes. Anstelle einer langen Aufzählung sage ich an dieser Stelle euch allen und besonders „denjenigen mit einem weinenden Auge“ einfach ein ehrliches und von Herzen kommendes DANKE!
Klicken Sie auf "MEHR DAZU" um den gesamten Text zu lesen und die Möglichkeiten zum persönlichen Abschied zu erfahren (siehe auch abgedruckt im Pfarrbrief Nr. 23).

mehr dazu


Wechsel in der Leitung des KBW Mils ab 1. September 2019!

Mit 1. 9. 2019 übernimmt PGR Mag. Gerald Welsch die Leitung des Katholischen Bildungswerkes Mils von Dr. Horst Mitschnigg, der nach 13 Jahren die Leitung des KBW in jüngere Hände weitergibt!
Herzlichen Dank für das langjährige Engagement und die Bereitschaft, den neuen Leiter in der Anfangsphase bei Bedarf noch zu unterstützen.
Ein herzliches Danke und Willkommen an Gerald Welsch! Schön, dass es auch in Zukunft spannende Vorträge für alle Interessierten im Seelsorgeraum geben wird!


Mini-Ausflug 2019 des Seelsorgeraums ins Haus der Natur in Salzburg

Am Freitag nach Fronleichnam starten wir mit 46 Minis und zwei Bussen bei trübem Wetter nach Salzburg ins Haus der Natur.
Vom Aquarium über den Reptilienzoo bis in den Weltraum konnten wir viele spannende Dinge entdecken. Am Mittag wurden wir mit einer guten Lasagne verwöhnt. Das Wetter in Salzburg war dann doch sehr heiß schwül. Das Foto haben wir danach gemacht - deshalb sehen einige auch schon müde aus;-).
Nach vielen schönen Eindrücken machten wir auf der Heimfahrt noch beim McDonald's Halt, wo alle noch eine kleine Stärkung für die Heimreise bekamen!
Der Seelsorgeraum bedankt sich mit dem jährlichen Mini-Ausflug bei allen treuen und fleißigen Ministrantinnen und Ministranten für ihren Dienst am Altar.


Fastenhirtenbrief 2019 von Bischof Hermann Glettler

Der Fastenhirtenbrief 2019 von Bischof Hermann ist mit "Kirche ist Weggemeinschaft" überschrieben.
Jesus war unterwegs. Eine Kirche, die vom Pulsschlag des gegenwärtigen Herrn lebt, muss sich immer
neu auf den Weg machen. Mit ihm und mit den Menschen. Geht! Es ist die erste Aufforderung aus
meinem bischöflichen Leitwort: Geht, heilt und verkündet! Kirche ist in der Nachfolge des Herrn
immer Weggemeinschaft. Sie ist von ihrem Wesen her synodal. Dieses Verständnis von Kirche hat
das Zweite Vatikanische Konzil mit dem Begriff pilgerndes Volk Gottes wieder aufgegriffen. Die
Metapher des Unterwegsseins bringt das dynamische Moment zur Geltung, die Befreiung aus jeder
Form spiritueller und geistiger Erstarrung. In einer bewusst gelebten Weggemeinschaft sind wir als
Kirche ein wirksames Zeichen und Werkzeug für die innigste Vereinigung mit Gott wie für die Einheit
der ganzen Menschheit (LG 1). Die lebendige Mitte dieser solidarischen Weggemeinschaft, die
niemanden ausschließt, ist Jesus selbst. Vertiefen wir unseren Blick auf sein Leben und seine Mission...
Klicken Sie auf den Download, um den gesamten Hirtenbrief zu lesen.

Fastenhirtenbrief 2019

Termine Pfarre

19. Apr 2020, 09:00 Uhr
Pfarrkirche St. Michael
Erstkommunion - verschoben
Einzug von der Volksschule zur Kirche, anschließend hl. Messe

Details

26. Apr 2020, 09:00 Uhr
Pfarrkriche St. Michael
Erntebitt
hl. Messe - anschließend Erntebitt-Prozession

Details

1. Mai 2020, 09:00 Uhr
Pfarrkirche St. Michael
Floriani
hl. Messe - anschließend Florianifeier der FFW Gnadenwald

Details

Termine Seelsorgeraum

3. Apr 2020, 14:00 Uhr
Vereinshaus Mils
Tauschmarkt des Katholischen Familienverbandes - abgesagt!

Details

Wort Gottes für den Frühling 2020

Jesus sagte noch einmal zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.
Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!
Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben; wem ihr die Vergebung verweigert, dem ist sie verweigert. 

Joh. 20,21-23

Gebetsanliegen von Papst Franziskus

März 2020 

Dass die Kirche in China an ihrer Treue zum Evangelium festhält und immer mehr  zusammenwächst.
 
April 2020
 
Dass jene, die unter Suchterkrankungen leiden, Hilfe und Beistand bekommen.
 

 

 

NEU

Videobotschaft des Papstes zur Erklärung des Gebetsanliegens

zum Video

Adresse

Röm.-kath. Pfarramt Gnadenwald
Nr. 26
6069 Gnadenwald
Österreich

Tel.: +43 5223 48133

pfarre.gnadenwald@dibk.at


Sankt Martin

Das Kloster Sankt Martin befindet sich am berühmten Jakobsweg. Klosterkirche steht weiterhin allen Pilgern und Gläubigen offen, jedoch mussten wir leider den Beherbungsbetrieb mit 1. Mai 2019 aus wirtschaftlichen Gründen einstellen. Danke für Ihr Verständnis!


Volltextsuche

Hier finden Sie alles, was in unserer Pfarrgemeinde auf den ersten Blick verborgen ist. Wie es schon Jesus sagte: "... sucht, dann werdet ihr finden..." Mt 7,7

Pfarre Gnadenwald - SR Baumkirchen-Gnadenwald-Mils

powered by webEdition CMS