Gemeinsam machten wir den Freizeitpark Ruhpolding mit seinen vielen Attraktionen unsicher – nur unterbrochen von einem guten Essen (Schnitzel mit Pommes). Auch ein Eis gab es noch zum Nachtisch bzw. am Nachmittag, wobei einige vor lauter Attraktionen sogar auf das Eis verzichteten.

Vor der Abreise ließen sich alle auch noch einen Brezen schmecken (Danke Petra!).

Müde aber gut gelaunt und Gott-sei-Dank gesund kehrten wir am Abend wieder zurück.

Allen MinistrantInnen und Ministranten, allen Betreuerinnen der Minis in den Pfarren und den Begleitpersonen ein herzliches Danke für Ihr Dabeisein und den großartigen Einsatz durchs ganze Jahr!

powered by webEdition CMS