Die Pfarre feierte den 80er von P. Hermann nach dem Erntedankfest

Am Sonntag, dem 7. Oktober 2018, feierten wir gemeinsam den 80. Geburtstag unseres Vikars Pater Hermann Gutwenger. Sein bewegtes Leben nahm seinen Ausgang im kleinen Osttiroler Ort Innervillgraten, wo er am 23. September 1938 geboren wurde. Nach der Volksschule besuchte er das Gymnasium in Hall und studierte auch in Holland und England, wo er in den Orden der St. Josefs Missionare eintrat. 1963 wurde Pater Hermann zum Priester geweiht. Es folgten 15 Jahre als Missionar in Uganda, 13 Jahre in Brixen und 13 Jahre im Missionshaus der Josefs Missionare in Absam. Seit nunmehr fast 20 Jahren ist Pater Hermann als Seelsorger in unserer Pfarre tätig und uns allen sehr ans Herz gewachsen. Lieber Hermann, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und viel Glück und Gesundheit für die Zukunft!


31. Mai - Fronleichnam mit Prozession und Pfarrfest - Herzliche Einladung!

Wir feiern den Feiertagsgottesdienst am Platz vor der Volksschule, anschließend findet bei gutem Wetter die Fronleichnamsprozession statt.
Danach laden wir alle recht herzlich ins Vereinshaus zu unserem Pfarrfest ein, das wir traditionell am Fronleichnamstag feiern.
Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Auch für die Kinder ist wieder der Spielebus vor Ort.
Wir freuen uns auf Sie!

mehr dazu...


Den Ruf des Herrn hören, erkennen und leben - Botschaft von Papst Franziskus

"Auch in unseren bewegten Zeiten erinnert uns das Geheimnis der Menschwerdung Gottes daran, dass er uns immer entgegenkommt und dass er der Gott-mit-uns ist, der auf den oft staubigen Straßen unseres Lebens wandelt und auf unsere verzehrende Sehnsucht nach Liebe und Glück eingeht, indem er uns zur Freude beruft. Bei aller Unterschiedlichkeit und Einzigartigkeit jeder persönlichen oder kirchlichen Berufung geht es darum, dieses Wort, das uns von oben ruft, zu hören, zu erkennen und zu leben. Zugleich erlaubt es uns, unsere Talente zu entfalten. Es macht uns auch zu Heilswerkzeugen in der Welt und weist uns so den Weg zur Fülle des Glücks."
Wenn Sie die gesamte Botschaft von Papst Franziskus lesen möchten, klicken Sie auf "Mehr dazu"...

mehr dazu...


Danke allen Spenderinnen und Spendern für € 3.105,00!

Am 3. und 4. Jänner 2018 klopften die Sternsinger wieder an Ihre Türen. Sie brachten den Segen der Weihnachtszeit und konnten dank vielen großzügigen Spenderinnen und Spender € 3.105,00 für die Ärmsten der Welt sammeln. Vergelt`s Gott!

mehr dazu...

News des Seelsorgeraums

15 Minuten für dich und Gott!" - Adventliches Mittagsgebet in der Pfarrkirche Mils

„Mitten am Tag innehalten und Halt machen bei Gott. Mitten im Tag aufhören und hören auf die innere Stimme. Mitten im Tag aufhorchen und gehorchen, dem, was uns die Liebe gebietet. Mitten im Tag loslassen und sich einlassen auf die Kraft des Geistes Gottes.“
Das Mittagsgebet findet in der Pfarrkirche Mils statt und lädt ein, für kurze Zeit von der Geschäftigkeit des Alltags Abstand zu nehmen. Die Form ist einfach: wir beginnen mit einem Lied, auf eine Bibelstelle folgt ein kurzer Impuls, danach stilles Gebet und abschließend beten wir das Vater Unser und ein Segensgebet.
Zum Mittagsgebet bzw. Innehalten in der Mitte des Tages laden wir im Advent immer donnerstags von 12.15 Uhr bis 12.30 Uhr ein!


Danke für 39 Weihnachtspackln für Gefangene!

Aus unserem Seelsorgeraum konnten wir heuer 39 Weihnachtspackln für die Gefangenen nach Innsbruck bringen.
Wir danken allen SpenderInnen der Weihnachtspackln, die ein offenes Herz für die Gefangenen hatten und den Menschen, mit denen niemand etwas zu tun haben will, dadurch an Weihnachten ein bisschen Freude und Hoffnung schenkten.
Das waren in Mils 25, in Gnadenwald 6 und in Baumkirchen 8 Menschen/Familien. Vergelt's Gott!

mehr dazu


Gutes Leben - Ansprüche reduzieren

Weihnachten: Christbaum, schöne Geschenke, gutes Essen, gute Stimmung, friedliches Miteinander, beschauliche Momente? Was wollen Sie, was „müssen“ Sie? Die Weihnachtszeit ist und bleibt eine Herausforderung.
Aktionszeitraum: Advent 2018

Aufgabe:
Ansprüche und Erwartungshaltungen überprüfen und evtl. ändern
Überprüfen Sie eigene und fremde Ansprüche und Erwartungshaltungen.
Was wollen Sie ändern oder reduzieren? Der Advent bietet mit seinen gewohnten, aber auch eingefahrenen Abläufen und Ritualen eine gute Gelegenheit, ein Muster aufzubrechen und zu verändern.
Unsere Impulse zeigen Wege auf, wie Sie diesen Veränderungsprozess am besten angehen können.

Melden Sie sich unter info-tirol@familie.at oder Tel. 0512/2230-4383 an
und Sie erhalten von uns per E-Mail:

wirksame Tipps gegen Überforderung
Anregungen für eine Bestandsaufnahme, was Ansprüche und Erwartungshaltungen betrifft
Ansätze zur Kunst des Loslassen
Vorschläge zur Vermeidung von Turbulenzen in der Weihnachtszeit
eine Gelassenheitsübung

https://familie.at/site/tirol/angebote/projekte/dutesleben2018/guteslebenanspruechereduz

mehr dazu


Solidarisch Kulinarisch - ein neues Projekt der KFB

mehr dazu

Termine Pfarre

24. Dez. 2018, 16:30 Uhr
Kirche St. Martin
Kindermette
wie in den Vorjahren feiern wir in St. Martin eine stimmungsvolle Kindermette mit Liedern und …

Details

24. Dez. 2018, 22:00 Uhr
Kirche St. Martin
Heiliger Abend, Christnacht - Christmette

Details

24. Dez. 2018, 23:00 Uhr
Pfarrkirche St. Michael
Heiliger Abend, Christnacht - Christmette

Details

Termine Seelsorgeraum

20. Dez. 2018, 12:15 Uhr
Pfarrkirche Mils
15 Minuten für dich und Gott - Adventliches Mittagsgebet
Herzliche Einladung an alle im Seelsorgeraum!
„Mitten am Tag innehalten und Halt machen bei Gott. …

Details

Wort Gottes für die Woche

"Da sah ihn Jesus an, und weil er ihn liebte, sagte er: Eines fehlt dir noch: Geh, verkaufe, was du hast, gib das Geld den Armen, und du wirst einen bleibenden Schatz im Himmel haben; dann komm und folge mir nach!"

Mk 10,21

Gebetsanliegen von Papst Franziskus

Dezember 2018

Evangelisation: Im Dienst der Glaubensvermittlung

Dass alle, die das Evangelium verkündigen, eine Sprache finden, die den unterschiedlichen Menschen und Kulturen gerecht wird.

 

NEU

Videobotschaft des Papstes zur Erklärung des Gebetsanliegens

zum Video

Adresse

Röm.-kath. Pfarramt Gnadenwald
Nr. 26
6069 Gnadenwald
Österreich

Tel.: +43 5223 48133

pfarre.gnadenwald@dibk.at


Sankt Martin

Das Kloster Sankt Martin befindet sich am berühmten Jakobsweg. In unserer Filialkirche gibt es verschiedene pfarrliche Angebote, einen Herbergsmöglichkeit für Pilger und Suchende und beherbergt seit einiger Zeit Kriegsflüchtlings-Familien.


Volltextsuche

Hier finden Sie alles, was in unserer Pfarrgemeinde auf den ersten Blick verborgen ist.
Wie es schon Jesus sagte: "... sucht, dann werdet ihr finden..." Mt 7,7

Pfarre Gnadenwald - SR Baumkirchen-Gnadenwald-Mils